MAGIC AE4 DAB/DAB+ Audioencoder

Produktdetails

Beratung anfragen

Features

  • DSP-basierter 4-fach Hardware-Encoder
  • MPEG4 HE-AAC v2 (ETSI TS 102 563)
  • ISO/MPEG 1/2 Layer 2 (EN300401)
  • Audio via IP an Ensemble Multiplexer
  • AVTMUX mit Secure Streaming
  • Überwachungsdecoder

Produktdetails

Der MAGIC AE4 DAB/DAB+ Encoder bietet in der Standardausführung einen DAB/DAB+ Hardware-Encoder und kann optional um drei weitere Encoder erweitert werden. Jeder der vier Kanäle kann unabhängig als DAB oder DAB+ Encoder konfiguriert werden. Das System wurde in einem kompakten, lüfterlosen und DSP-basierten Design realisiert. Die Audioprogramme können über die vier digitalen AES/EBU Stereo-Schnittstellen zugeführt werden. Zusätzlich ist noch eine analoge Stereo-Schnittstelle verfügbar.

Die PAD-Einspeisung erfolgt üblicherweise über den Ensemble Multiplexer, der PAD über den Rückweg des Übertragungsprotokolls beim Encoder eintastet. Hierüber sind alle vom Multiplexer unterstützen PAD-Dienste möglich.

Alternativ ist es auch möglich, direkt am Encoder PAD-Dienste einzuspeisen. Unterstützt werden zukünftig Dynamic Label und MOT Slideshow.
Neben PAD, können außerdem für jedes Programm Service Informationen wie der Program Type (PTy) und Traffic Announcement (TA) via UECP übertragen werden. Die Auslösung eines Verkehrsfunkhinweises kann dabei einfach über einen TTL-Kontakt realisiert werden.

Als Übertragungsprotokolle mit Rekonfigurationsmöglichkeit und PAD-Eintastung unterstützt das System die proprietären Standards AVTMUX, FhG MuxEnc und ODR DabMux.

Über den EDI(ETI)-Standard kann darüber hinaus das System nahezu mit jedem Ensemble Multiplexer anderer Hersteller verbunden werden. Eine Rekonfiguration und PAD-Einspeisung vom Multiplexer aus ist dann jedoch nicht möglich, da über EDI keine Steuerinformationen übertagen kann.

Optionen

Dante & LAN 3/4 Modul

Mit dem LAN 3/4 Modul kann das System um zwei weitere LAN-Schnittstellen erweitert werden, so dass insgesamt vier LAN-Interfaces zur Verfügung stehen.

Ein weiteres Feature für MAGIC AE4 ist die Dante/AES67-Schnittstellenkarte, mit der das System 32 Audiokanäle über IP routen kann, wobei das Dante-Protokoll, das ebenfalls kompatibel zum AES67-Standard ist, zum Einsatz kommt.

AES67

Mit dem AES67-Software-Upgrade ist optional ein zusätzlicher Stereokanal pro Encoder (max. 4) verfügbar.